Allgemein Pressemitteilung

DIE PARTEI und PIRATEN stellen gemeinsame Liste zur Kommunahlwahl in Ottobrunn auf

Am Mittwoch, 13.11.2019 haben die DIE PARTEI und die PIRATENPARTEI im Restaurant Mio in Ottobrunn ihre gemeinsame Liste für den Gemeinderat Ottobrunn aufgestellt.

Gewählt wurden:
Platz: 1 Bernhard Senft
Platz: 2 Sebastian Haeutle
Platz: 3 Juliane Selmikat
Platz: 4 Luis Schmidtke
Platz: 5 Sonja Buchner
Platz: 6 Markus Pölt
Platz: 7 Philip Revermann
Platz: 8 Jonas Reitemeyer

Bernhard Senft ist der ebenfalls frisch gewählte Vorsitzende des Ortsverbands Ottobrunn der Partei DIE PARTEI. Sebastian Haeutle ist langjähriges Mitglied im Bezirksvorstand Oberbayern der PIRATENPARTEI, derzeit als Generalsekretär. Das Spitzentrio wird komplettiert durch Juliane Selmikat, Studentin der Pädagogik und ebenfalls Mitglied der PIRATENPARTEI.

Außerdem nominierte die Versammlung Bernhard Senft als Bürgermeisterkandidat der gemeinsamen Liste.

Dazu Bernhard Senft, Listenplatz 1 und Bürgermeisterkandidat:

„Ich werde mich in diesem Wahlkampf mit sinnvollen Themen wie zum Beispiel einer U5 Haltestelle im Bürgermeisterbüro oder auch weniger sinnvollen Themen wie dem Vorantreiben der Digitalisierung auseinandersetzen. Zu dem erwarte ich einen absoluten Wahlsieg: 100% +x sind das Minimum.“

Und weiter Sebastian Haeutle, Listenplatz 2:

„Ich freue mich, das wir gemeinsam mit unserem lokalen Partner DIE PARTEI eine junge Kandidatenliste (Altersdurchschnitt ~ 25 Jahre) aufgestellt haben. Wir gehen motiviert in den Wahlkampf und setzen uns dafür ein, nicht nur die Themen der jüngeren Bürger in den Gemeinderat zu tragen, sondern auch frischen Wind in den Gemeinderat zu bringen.“

Die frisch gewählten Kandidaten bereiten sich auf die Sammlung der nötigen Unterstützerunterschriften vor, damit die Liste zur Kommunalwahl in Ottobrunn auch zugelassen wird und somit zur Wahl steht.

1 Kommentar zu “DIE PARTEI und PIRATEN stellen gemeinsame Liste zur Kommunahlwahl in Ottobrunn auf

  1. Avatar

    Finde ich persönlich nicht gut. Wir machen ernst zu nehmende Politik. Die Partei sind einfach nur Populisten die die Menschen ausnutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.